UNSERE ENTSCHEIDUNG: „ERSTSTIMME FÜR KERSTIN ANDREAE“!

Am 22. September werden wir Kerstin Andreae mit unserer Erststimme wählen. Unsere politischen Hintergründe mögen unterschiedlich sein, einig sind wir uns als Wahlberechtigte im Wahlkreis Freiburg jedoch in einem Punkt: Egal, welche Partei man bevorzugt, bei der Erststimme kommt es auf die Personen an, die sich zur Wahl stellen.

Kerstin Andreae geboren und aufgewachsen im Schwarzwald, studierte in Freiburg, kennt die Region und die Menschen. Sie ist eine, die vorlebt, wofür sie steht. Als Mutter von drei Kindern kommt ihr Engagement für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf von Herzen. Das spürt man, wenn man sie trifft. Sie setzt sich ein für bessere Bildungschancen, weil das für sie der Schlüssel für mehr soziale Gerechtigkeit ist. Sie weiß, wovon sie redet, wenn es um die Anliegen der Freiburger Wirtschaft geht. Sie beschränkt sich nicht auf „typisch grüne“ Themen, sondern engagiert sich darüber hinaus. Auch deswegen ist sie 2013 mit dem Mittelstandspreis der „Union mittelständischer Unternehmen“ ausgezeichnet worden. Mit der Energiewende stehen wir vor einer großen Herausforderung. Kerstin Andreae trauen wir es zu, ökologische Ziele mit wirtschaftlichem Erfolg und sozialer Ausgewogenheit zu verbinden.

Kerstin Andreae hört zu und kümmert sich um die Probleme, die uns umtreiben: Ob das der Ausbau der Rheintalbahn ist, fehlende Kinderbetreuungsplätze oder der Fachkräftemangel in der Region. So erleben wir sie auf den Veranstaltungen hier in Freiburg: engagiert, sachkundig und immer offen für ein Gespräch.

Wir sind überzeugt: Kerstin Andreae weiß, was uns wichtig ist. Als stellvertretende Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen setzt sie sich in Berlin und hier vor Ort in Freiburg mit Nachdruck für unsere Interessen ein. Gewinnt Kerstin Andreae das Direktmandat, wird ihre Stimme noch mehr Gewicht haben; sie wird unsere Anliegen noch stärker vertreten können. Deshalb: Erststimme für Kerstin Andreae!

Ich unterstütze Kerstin Andreae!